Freitag, 16. Dezember 2016

Adventskalendertürchen Nr. 17



Hallo ihr Lieben,

heute öffne ich für euch von unserem Adventskalender Türchen Nr. 17... noch genau eine Woche dann ist Weihnachten... ich möchte euch mein Lieblingstortenrezept verraten...die Torte geht schnell, man kann sie einen Tag vorher zubereiten und bisher kam sie immer super an und hat jedem geschmeckt :-))

Ihr braucht folgende Zutaten:



1 fertigen Wiener Boden (3 Teile) natürlich kann man auch diesen selber backen wer mag...ein Teil bleibt übrig..
1 Packung Mini-Windbeutel
3 Becher Sahne
3 Becher Schmand
2 Päckchen Vanillezucker
4 Päckchen Sahnesteif
8 EL Gelierzucker (2:1)
1 1/2 Packungen tiefgeforene Himbeeren
2 Packungen Tortenguss
einen Tortenring

los gehts..

den ersten Wiener Boden auf eine Tortenplatte legen, dann den Tortenring festspannen


Die Sahne mit 4 Päckchen Sahnesteif und 3 EL Gelierzucker steif schlagen...
den Schmand mit den 2 Päckchen Vanillezucker und den 5 EL Gelierzucker unter die Sahne heben...

Circa 1/3 der Sahnecreme auf den Boden verstreichen


nun die Mini-Windbeutel (leiht andrücken) auf die Creme setzen...mit Abstand zum Rand


die restliche Sahnecreme daüber verteilen


der zweite Wiener Boden wird draufgelegt


Nun kommt die Torte für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank

Die gefrorenen Himbeeren anschließend auf der obersten Schicht verteilen... etwas Abstand zum Rand...



Die zwei Tortengusspackungen nach Anleitung aufkochen und über die Torte verteilen...


Die Torte erst mal abkühlen lassen...anschließend kann man die Torte in den Kühlschrank stellen...

so sieht die Windbeuteltorte dann fertig aus...



Und das einzelne Tortenstück


Schmeckt auch sehr lecker mit Heidelbeeren, Kirschen etc... man kann natürlich auch Früchte aus dem Glas nehmen... dann aber sehr gut abtropfen lassen!

Vielleicht probiert ihr die Windbeuteltorte mal zu Weihnachten aus?

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Liebe Grüße von Petsy



Kommentare:

  1. Yummi, yummi ... das sieht extrem frisch und fruchtig aus.
    Mal schauen, vielleicht kann ich die gleich zum Geburtstag meines Sohnes (an Weihnachten) backen.
    Vielen Dank für deine tolle Anleitung dazu. Mit Bildern geht halt einfach alles noch leichter.

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das tolle Rezept und die Anleitung. Bisher hab ich mich an die Torte noch nicht rangetraut. Aber es sieht ja doch ganz leicht aus!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Die Torte sieht sehr lecker, aber auch sehr gehaltvoll aus. :O) Muss ich unbedingt mal testen.
    LG Diana

    AntwortenLöschen